Skip to main content

Bioparco Rom

Bioparco Rom Eingang

Bioparco Rom – Ein tierisches Erlebnis im Herzen der Ewigen Stadt

Der Bioparco Rom, auch bekannt als Zoologischer Garten von Rom, ist ein faszinierender Ort für Tierliebhaber, Naturfreunde und Familien, die eine willkommene Auszeit vom städtischen Trubel suchen. Dieser historische Zoo, der erstmals im Jahr 1911 seine Pforten öffnete, ist heute ein modernes Zentrum für Artenschutz und Bildung. Mit seiner zentralen Lage im wunderschönen und weitläufigen Villa Borghese Park bietet der Bioparco nicht nur eine Oase der Ruhe und Natur inmitten der pulsierenden Hauptstadt Italiens, sondern auch eine beeindruckende Vielfalt an Tieren aus allen Ecken der Welt.

Auf einer Fläche von 17 Hektar beheimatet der Bioparco Rom über 1.000 Tiere aus mehr als 200 verschiedenen Arten, die in großzügig gestalteten Gehegen leben, die ihren natürlichen Lebensräumen nachempfunden sind. Besucher können hier eine beeindruckende Sammlung von Säugetieren, Vögeln, Reptilien und Amphibien bewundern, darunter seltene und bedrohte Arten wie Sumatra-Tiger, Zwergflusspferde und Weißhandgibbons.

Die idyllische Umgebung des Villa Borghese Parks, einer der größten und schönsten öffentlichen Parks Roms, trägt maßgeblich zur einzigartigen Atmosphäre des Bioparco bei. Beim Spaziergang durch den Zoo können Besucher nicht nur die faszinierende Tierwelt entdecken, sondern auch die herrliche Landschaft mit ihren alten Bäumen, gepflegten Gärten und malerischen Teichen genießen. Die Kombination aus Natur, Geschichte und Tierwelt macht den Bioparco Rom zu einem unvergleichlichen Erlebnis für Jung und Alt.

Der Zoo ist nicht nur ein Ort der Erholung und Unterhaltung, sondern auch ein bedeutendes Zentrum für wissenschaftliche Forschung und Umweltbildung. Durch verschiedene Programme und Veranstaltungen fördert der Bioparco das Bewusstsein für den Naturschutz und die Bedeutung des Schutzes gefährdeter Arten. Kinder und Erwachsene können hier spielerisch lernen, wie wichtig es ist, unsere natürlichen Ressourcen zu bewahren und zu schützen.

Ob Du nun ein Einheimischer bist oder als Tourist Rom erkundest – der Bioparco Rom ist ein Muss für jeden, der die Schönheit und Vielfalt der Tierwelt in einer einzigartigen, historischen Umgebung erleben möchte. Tauche ein in diese grüne Oase und lass Dich von den majestätischen Tieren und der beeindruckenden Natur verzaubern.

Wie komme ich zum Pantheon?

Der Bioparco Rom befindet sich im Villa Borghese Park, einer der größten und schönsten öffentlichen Parkanlagen in Rom. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Zoo zu erreichen:

Wie komme ich zum Bioparco Rom?

Der Bioparco Rom befindet sich im Villa Borghese Park, einer der größten und schönsten öffentlichen Parkanlagen in Rom. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Zoo zu erreichen:

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

U-Bahn:

  • Linie A: Nimm die U-Bahn-Linie A (rote Linie) und steige an der Station "Flaminio – Piazza del Popolo" aus. Von dort aus ist es ein etwa 20-minütiger Spaziergang durch den Villa Borghese Park bis zum Bioparco.

Bus:

  • Mehrere Buslinien halten direkt am Eingang des Bioparco. Zusätzlich halten auch viele weitere Buslinien in direkter Nähe des Einganges.

Straßenbahn:

  • Linie 19: Steige an der Haltestelle "Bioparco" aus. Von dort aus sind es nur wenige Schritte zum Eingang des Zoos.

Zu Fuß

Wenn Du in der Nähe des Stadtzentrums wohnst oder eine der vielen Sehenswürdigkeiten Roms erkundest, kannst Du den Bioparco auch bequem zu Fuß erreichen. Ein Spaziergang durch den Villa Borghese Park ist besonders schön und bietet Dir die Möglichkeit, die herrliche Landschaft und die Ruhe des Parks zu genießen, bevor Du den Zoo erreichst.

Mit dem Auto

Falls Du mit dem Auto unterwegs bist, gibt es in der Umgebung des Villa Borghese Parks mehrere Parkmöglichkeiten. Beachte jedoch, dass das Parken in Rom oft schwierig sein kann und es ratsam ist, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, um den Verkehr und die Parkplatzsuche zu vermeiden.

Fahrräder und E-Scooter

In Rom gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Fahrräder und E-Scooter zu mieten. Diese sind eine praktische und umweltfreundliche Möglichkeit, um den Villa Borghese Park und den Bioparco zu erreichen. Mehrere Anbieter bieten flexible Mietoptionen, die es Dir ermöglichen, den Park und den Zoo in Deinem eigenen Tempo zu erkunden.

Egal, für welche Art der Fortbewegung Du Dich entscheidest, der Weg zum Bioparco Rom ist einfach und gut ausgeschildert. Nutze die Gelegenheit, um einen entspannten Tag in einer der schönsten Grünanlagen Roms zu verbringen und die beeindruckende Vielfalt an Tieren im Bioparco zu erleben.

HaltestelleVerkehrsmittel
Flaminio
Bioparco Bus: 3, 52, 53, 926, 217, 360, 910
Bioparco Tram: 19

Wann hat der Bioparco geöffnet?

Das Pantheon hat das ganze Jahr über geöffnet. Einzige Schließtage sind jeweils der 1. Januar sowie der 25. Dezember. Der letzte Einlass erfolgt 15 Minuten, bevor das Monument seine Tore schließt.

1. Januar - 30. März 2024

WochentagÖffnungszeiten
Montag 9:30 - 17:00 Uhr
Dienstag 9:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch 9:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 9:30 - 17:00 Uhr
Freitag 9:30 - 17:00 Uhr
Samstag 9:30 - 17:00 Uhr
Sonntag 9:30 - 17:00 Uhr

31. März - 26. Oktober 2024

WochentagÖffnungszeiten
Montag 9:30 - 19:00 Uhr
Dienstag 9:30 - 19:00 Uhr
Mittwoch 9:30 - 19:00 Uhr
Donnerstag 9:30 - 19:00 Uhr
Freitag 9:30 - 19:00 Uhr
Samstag 9:30 - 19:00 Uhr
Sonntag 9:30 - 19:00 Uhr

27. Oktober - 31. Dezember 2024

WochentagÖffnungszeiten
Montag 9:30 - 17:00 Uhr
Dienstag 9:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch 9:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag 9:30 - 17:00 Uhr
Freitag 9:30 - 17:00 Uhr
Samstag 9:30 - 17:00 Uhr
Sonntag 9:30 - 17:00 Uhr

Was kostet ein Besuch im Bioparco?

Ein Besuch im Bioparco Rom ist ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie. Die Eintrittspreise sind so gestaltet, dass sie den Bedürfnissen verschiedener Altersgruppen gerecht werden. Erwachsene zahlen einen Eintrittspreis von €18,00. Für Kinder mit einer Körpergröße von 1 Meter bis 10 Jahre beträgt der Eintrittspreis €14,00, während Kinder unter 1 Meter kostenlosen Eintritt erhalten. Senioren über 65 Jahre zahlen einen ermäßigten Preis von €14,00. Menschen mit Behinderungen genießen freien Eintritt, und für ihre Begleitpersonen beträgt der Eintrittspreis €11,00. Diese preisliche Gestaltung macht den Bioparco Rom zu einer zugänglichen und familienfreundlichen Destination.

Typ

Ticketpreis
vor Ort
Erwachsene
(ab 11 Jahren)
18,00 Euro
Kinder
(bis 10 Jahre & über 1m)
14,00 Euro
Kinder
(unter 1m)
kostenlos
Senioren
(ab 65 Jahren)
14,00 Euro
Last Minute
(ab ab 2 Stunden vor Schließung)
9,00 Euro

Wo kann ich Tickets für den bioparco kaufen?

Tickets für den Bioparco Rom kannst Du an verschiedenen Stellen erwerben, um Dir den Eintritt in diesen faszinierenden Zoo zu sichern. Hier sind die Möglichkeiten:

Online
Die bequemste Möglichkeit, Tickets zu kaufen, ist online über die offizielle Website des Bioparco Rom. Auf der Website kannst Du Deine Tickets im Voraus buchen und erhältst sie als E-Tickets, die Du einfach am Eingang vorzeigen kannst. Dies erspart Dir das Warten an der Kasse und ermöglicht einen schnelleren Zugang zum Zoo.

Vor Ort
Du kannst Deine Tickets auch direkt an den Kassen des Bioparco Rom kaufen. Die Kassen befinden sich am Haupteingang des Zoos. Es ist ratsam, frühzeitig zu kommen, besonders an Wochenenden und Feiertagen, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Reisebüros und Ticketanbieter
Einige Reisebüros und Online-Ticketanbieter bieten ebenfalls Eintrittskarten für den Bioparco Rom an. Diese können oft in Kombination mit anderen touristischen Angeboten in Rom gekauft werden, was praktisch sein kann, wenn Du mehrere Sehenswürdigkeiten besuchen möchtest.

Touristeninformationen
In vielen Touristeninformationszentren in Rom kannst Du ebenfalls Tickets für den Bioparco erwerben. Diese befinden sich an zentralen Punkten der Stadt, wie z.B. am Hauptbahnhof Termini oder an bekannten Sehenswürdigkeiten.

Indem Du Deine Tickets im Voraus kaufst, kannst Du Deinen Besuch im Bioparco Rom besser planen und sicherstellen, dass Du mehr Zeit hast, die faszinierende Tierwelt zu genießen.

TICKET BIOPARCO BUCHEN

Geschichte des Bioparco in Rom?

Der Bioparco Rom, einer der ältesten und bekanntesten zoologischen Gärten Italiens, hat eine reiche und faszinierende Geschichte, die bis ins frühe 20. Jahrhundert zurückreicht.

Gründung und Eröffnung
Der Bioparco Rom wurde im Jahr 1908 gegründet und am 5. Januar 1911 offiziell eröffnet. Der Zoo war das Ergebnis der Bemühungen einer Gruppe von Unternehmern und Naturwissenschaftlern, die von Carl Hagenbeck inspiriert wurden, einem renommierten deutschen Tierhändler und Zoodirektor. Hagenbecks revolutionäres Konzept eines Zoos ohne Gitter, bei dem die Tiere in möglichst naturnah gestalteten Gehegen gehalten werden sollten, war wegweisend für die Gestaltung des Bioparco.

Die ersten Jahrzehnte
In den ersten Jahrzehnten seines Bestehens erlebte der Bioparco eine Phase des Wachstums und der Popularität. Der Zoo beherbergte eine Vielzahl exotischer Tiere aus aller Welt und wurde schnell zu einer beliebten Attraktion für Einheimische und Touristen. Besondere Highlights waren die Großkatzen, Elefanten und exotischen Vögel, die in großzügigen Gehegen präsentiert wurden.

Veränderungen und Modernisierungen
In den 1970er und 1980er Jahren geriet der Bioparco aufgrund veralteter Einrichtungen und finanzieller Schwierigkeiten in eine Krise. Die Verwaltung des Zoos wurde 1997 von der Stadt Rom auf die neu gegründete Stiftung Bioparco di Roma übertragen. Diese Stiftung setzte sich das Ziel, den Zoo zu modernisieren und die Lebensbedingungen der Tiere zu verbessern.

Ein umfassendes Modernisierungsprogramm wurde eingeleitet, um den Zoo an moderne Standards der Tierhaltung und des Naturschutzes anzupassen. Neue Gehege wurden gebaut, die alten Käfige wurden durch naturnahe Lebensräume ersetzt, und es wurden umfangreiche Bildungsprogramme für die Besucher eingeführt.

Der Bioparco heute
Heute ist der Bioparco Rom ein modernes Zentrum für Artenschutz, Forschung und Bildung. Der Zoo erstreckt sich über eine Fläche von 17 Hektar im wunderschönen Villa Borghese Park und beherbergt mehr als 1.000 Tiere aus über 200 Arten. Der Bioparco ist nicht nur ein Ort der Erholung und Unterhaltung, sondern auch ein wichtiger Akteur im internationalen Netzwerk zur Erhaltung bedrohter Tierarten.

Der Bioparco engagiert sich aktiv in verschiedenen Artenschutzprojekten und arbeitet mit anderen zoologischen Gärten und Naturschutzorganisationen weltweit zusammen. Regelmäßige Veranstaltungen und interaktive Ausstellungen fördern das Bewusstsein für den Naturschutz und die Bedeutung der Biodiversität.

Mit seiner reichen Geschichte und seinem kontinuierlichen Engagement für den Tierschutz und die Bildung bleibt der Bioparco Rom eine der bedeutendsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rom.